Bewegung

Corona-Kilos: Wie Bewegungsmangel unserer Gesundheit schadet

bruno-nascimento-PHIgYUGQPvU-unsplash

FOTO: bruno_nascimento – unsplash

Willst du fit und gesund sein und bleiben? Dann musst du dich regelmässig bewegen. Aber nur keine Angst. Abnehmen ohne Sport geht auch. Ich unterscheide Sport von Bewegung. Tägliche Bewegung bringst du auch ohne Sport hin. Ich zeige dir hier und in den Coachings viele Möglichkeiten.

 

Eins ist wichtig: Sobald dein Körper nicht ausreichend bewegt wird, baut er Muskeln ab. Du musst wissen, unser menschlicher Körper arbeitet seit Jahrtausenden sehr ökonomisch. Er reagiert immer ziemlich schnell auf Aussenreize. Wenn du deine Muskeln und deinen Körper gegen einen Widerstand bewegst, dann wird dein Körper und du widerstands- und leistungsfähiger. Du bist also vital und deine Organe brauchen die regelmässige Bewegung.

Sobald dein Körper wegen mangelnder Bewegung und Widerstand abbaut, wirst du bald negative Folgen haben. Du bist schneller verletzt, deine Gelenke sind weniger stabil und das Risiko von Herzbeschwerden ist stark erhöht. Denn dein Herz ist dein Lebens-Muskel und wenn der nicht trainiert wird, baut auch dieser ab und wird schlapp. Das merkst du dann schnell, wenn du schon bei leichtem Treppensteigen ausser Atem kommst. Alles was du nicht bewegst, wird auch weniger durchblutet und so werden die Muskeln verspannt. Du kennst das bestimmt als Rücken- oder Nackenschmerzen. Sitzen ist Gift für unsern Körper, vor allem wenn du länger in der gleichen Position verharrst.

Also schön deine Muskeln trainieren. Damit verhinderst du Verspannungen und Rückenschmerzen. Ich habe dir im Coaching-Bereich extra ein einfaches Training zusammengestellt, auch für das Büro. Mach ab heute diese einfachen Übungen und du wirst nie mehr von Kopfscherzen geplagt. Ja, diese sind oft die Folge von Verspannungen der Rücken- und Nackenmuskulatur.

Achtung: Beim Sitzen wird sogar die Sauberstoffzufuhr ins Gehirn messbar vermindert. Das willst du doch nicht. Du brauchst einen klaren Kopf beim Arbeiten, oder? Bewegungspausen, frische Luft möglichst alle 20 Minuten, falls du eine sitzende Tätigkeit hast.

Mach also dein Alltag bewegter. Auch im übertragenen Sinn wirst du so ein bewegteres, spannenderes Leben haben. Damit kommst du nie in den roten Bereich des Bewegungsmangels mit all seinen üblen Auswirkungen für Körper, Geist und Seele. Hab ab jetzt Spass an der Bewegung im Alltag.

Es muss nicht immer Joggen sein: Tipps für mehr Bewegung im Alltag

Echt jeder 2.Mitarbeiter in Deutschland hat einen Job, bei dem er die meiste Zeit am Schreibtisch sitzt. Wie du ja schon ausführlich oben gelesen hast, hat das wesentliche Nachteile. Hier findest du nun einige erste Tipps, wie du mehr Bewegung auch beim Schreibtischjob bekommst. Viel Spass beim Umsetzen.

 

Lauf zu Fuss die letzten Meter zum Geschäft. Leichtes Gehen ist schonend für Gelenke und verbessert schon deine Kondition und Konzentration. Die frische Luft bringt mehr Sauerstoff ins Gehirn.

 

Also geh zu Fuss in die Mittagspause, zu Fuss zum Meeting, nimm die Treppe statt des Aufzugs, so wird sich dein Körper bei jeder Bewegung mehr freuen.

 

Du bist am Abend müde vor dem Fernseher. Kein Problem. Mach dazu einfach ein kleines Bewegungsprogramm. Ich habe dir ein ca. 12 Minuten dauerndes Programm zusammengestellt im Coaching-Bereich. Das wird dir sehr gut tun. Und nebst der Serie oder dem Film, der ja eine Stunde und mehr geht, sind die 12 Minuten ja nichts – aber haben eine grosse Auswirkung. Du kannst dir auch deinen Heimtrainer ins Wohnzimmer stellen und dich auspowern. So kannst du ohne Verzicht deiner geliebten Serie auch noch ein Training machen, bei dem die Zeit sehr schnell vorbei geht.

Ein weiterer Tipp: Geh an die frische Luft mit deinem Lieblingsbuch. Lade dir dazu dein Buch als Hörbuch rauf und so kannst du bequem durch den wunderbaren Wald spazieren, geniesst die frische Luft, die all deine Organe mit Sauberstoff durchflutet und hast erst noch etwas spannendes dazugelernt. Am besten nimmst du aus dem Coaching-Bereich gerade ein Hörbuch mit.

 

Weiter gehts: Nimm dir einen Kaffee To Go und geniesse mit deiner Freundin oder einem netten Menschen eine Unterhaltung im Park draussen. Mach wenn immer so ab, dass auch Bewegung dabei ist.

 

Abnehmen und Idealgewicht geht auch ohne Sport. Oder du hast keine Zeit für Sport, weil du noch im Haushalt was machen musst. Dann nutz doch gerade den Hausputz für Bewegung. Pack dir passende Musik dazu und tanze und putze durch die Gegend. Das macht sogar noch Spass und du hast nebenbei 2 Fliegen auf einen Streich erwischt.

 

Das hört sich jetzt zwar komisch an, aber auch beim Zähneputzen kannst du etwas mehr Bewegung reinbringen. Ich laufe z.B. in dieser Zeit oft die Treppen im Haus hoch und runter, um z.B. noch das Haus zu lüften und schon habe ich eine extra Portion Bewegung.

Sei dir bewusst und plane am Abend  schon den nächsten Morgen. Nutze die frühen Morgenstunden, um dich ein wenig zu bewegen. Vor allem im Sommer ist das ein schöner gesunder Start in den Morgen. Nimm das Fahrrad für die Arbeit oder einen Teil der Strecke. Gehe zu Fuss einkaufen. Dein Kreislauf wird so schön am Morgen schon auf Fettverbrennung konditioniert und du kommst ausgeglichen und motiviert zur Arbeit und damit auch wieder entspannter in den Feierabend.

Mehr Bewegung wird deinem Körper guttun. Auch kleine Veränderungen deines Bewegungsverhaltens werden auf einige Monate oder das ganze Jahr sehr viel ausmachen. Das kann in deinem Leben3 und für Körper, Geist und Seele ganzheitlich buchstäblich viel bewegen.

So machst du Bewegung zur Gewohnheit: Wochenplanung

Du kennst doch den Spruch: Der Mensch war schon immer ein Gewohnheits-Tier. Mach dir diese Eigenschaft für dein Idealgewicht zunutze. Was sind Gewohnheiten und wie kannst du diese für dich „gewinnen“?

 

Gewohnheit heisst, du hast dich an etwas gewöhnt, daraus ein Ritual oder einen Automatismus gemacht. Deine Glaubens- und Denkmuster bringen dich regelmässig dorthin wo du dich im wahrsten Sinn des Wortes hindenkst. Also ist es sehr wichtig, wie du über dich, über das Idealgewicht, die Bewegung und dein Ziel denkst. Was wirst du in nächster Zeit regelmässig tun, um deinem Ziel näher zu kommen?

Deine Gewohnheit ist dein Freund und hilft dir dabei, viele Dinge im Alltag einfacher zu meistern.

 

Denke an das Frühstücks-Ritual, ans Zähneputzen, schreiben, Auto fahren. Du musst dir dabei nie mehr überlegen, was du genau als Nächstes tun musst. Wie furchtbar wäre das, wenn du dich jedes Mal von Neuem in die Tätigkeit hineindenken und lernen müsstest.

 

Die guten Angewohnheiten helfen dir also dein Leben einfacher zu geniessen und das ganze läuft ganz unbewusst ab ohne zu viel Energie zu verbrauchen.

Obwohl eine spannende Sichtweise gibt es da. Da dein Gehirn am meisten Energie verbrennt, kann es sich also lohnen viel zu denken und konzentriert an was zu arbeiten. Damit verbrennst du automatisch auch viel Energie oder Fett. Spannende Überlegung, oder?

 

Mach jetzt am besten 1 kleine positive Veränderung über einige Wochen und integriere das in deinen Alltag, damit es zur gesunden Gewohnheit wird. Wir helfen dir im Coaching dabei, solche Gewohnheiten aufzubauen.

 

Wie wäre es, wenn die tägliche Bewegung und gesunde Ernährung wie von alleine zur Gewohnheit würde und alles automatisch ablaufen würde. Wäre das nicht Klasse, um dein Idealgewicht zu erhalten und vor allem lange zu halten?

 

Mache kleine Übungen über eine längere Zeit und ziehe das durch. Damit bleibst du motiviert und spürst eine Lebensverbesserung in kleinen Schritten, die dann aber auch bleiben. Lass dir Zeit um ein neues Idealgewicht-Verhalten in deinem Kopf zu verankern und sei stolz über jeden kleinen Erfolg im Alltag.

 

Verankere jeden positiven Gedanken und deine Wünsche im Gehirn, so bist du motiviert dabei zu bleiben und dein Ziel mit Sicherheit zu erreichen. Wir unterstützen dich dabei gerne, wie viele andere schon.

Kostenlose Angebote

Kostenlose Angebote